// Musik

Freitag, 11. August 2017

Current Swell

When To Talk and When to Listen

Current Swell – When To Talk and When to Listen
Current Swell – When To Talk and When to Listen

Sätze, die man häu­fig von Musi­kern hört, sind: „Jeder Song erzählt eine Geschichte“. Diese Pro­mo­spra­che wird auch beim neuen Album von Cur­rent Swell ange­wandt. Diese Aus­sage ist viel­leicht ein wenig hoch gegrif­fen, aber jeder Song ist durch­aus eigen­stän­dig und vor allem ein­gän­gig und grif­fig. Das ist ja auch etwas, was nun nicht jede Band von sich behaup­ten kann.

Gut, ein­gän­gige Songs zu schrei­ben, hat auch immer einen scha­len Beige­schmack, dass man eben der Lie­der schnell über­drüs­sig wird. Doch eigent­lich ist es auch etwas Wun­der­vol­les, wenn man nach zwei– und drei­mal hören die Lie­der schon mit­sin­gen kann. Genau das ist auch bei den Songs auf „When To Talk and When to Lis­ten“ der Fall. „It Ain´t Right“ ist ein Lied, das bei einem Kon­zert bei den Besu­chern für glück­li­che Gesichts­züge sorgt und auch zum Mit­sin­gen animiert.

Man kann sagen, dass Cur­rent Swell auf ihrem sechs­ten Album hier Folk mit Pop so ver­bin­den, dass Stadion‐​Songs ent­ste­hen. Sicher­lich haben die Songs nicht die Kniffe wie bei den Anfangs­ta­gen von der Kon­kur­renz Mum­ford & Sons. Viel­leicht sind es auch ein­fach die fide­len Ban­jos, die hier fehlen.

Doch Cur­rent Swell sind auf einem guten Weg. So haben sie „When To Talk and When to Lis­ten“ in Nash­ville und Van­cou­ver auf­ge­nom­men, und als Pro­du­zent konn­ten sie Jac­quire King ver­pflich­ten. Die­ser hat schon Kings Of Leon, Norah Jones oder James Bay dem gro­ßen Publi­kum näher gebracht.

Das kann im Fall von Cur­rent Swell auch dies­mal gelin­gen. „Woman In White“ könnte es auch im Radio schaf­fen und würde dort eine gute Figur machen. „Thief Of Joy“ hat eine gute Dyna­mik und könnte auch von den jun­gen Cold­play stam­men. Man muss geste­hen, dass Cur­rent Swell hier nicht das Rad neu erfin­den, aber ein soli­des Album für das große Publi­kum haben sie mit „When To Talk and When to Lis­ten“ gekonnt aufgetischt.

Erschie­nen bei: Nettwerk
cur​rents​well​.com

Über den Autor

Hauke Heesch Hauke Heesch

Hauke Heesch ist der Mann beim För­de­flüs­te­rer mit der Nase für gute Musik. Jede sei­ner Emp­feh­lun­gen ist ein Kauf­be­fehl – wer dann noch Radio hört, ist selbst Schuld.

Kommentare


Du bist nicht eingeloggt. Der Fördeflüsterer würde sich freuen, wenn Du Dich anmeldest oder Dich registrierst.

facebook

 

Hosting

 

Werbung