// Musik

Dienstag, 11. April 2017

Miramode Orchestra

Tumbler

Miramode Orchestra – Tumbler
Miramode Orchestra – Tumbler

In Ber­lin wer­keln sie­ben Her­ren an Jazz‐​Musik, mit der Festel­lung nicht genau zu wis­sen wo es am Ende hin­geht, aber den­noch ist das Ziel visua­li­siert. Sich nie fest­le­gen wol­len und den­noch einen homo­ge­nen Sound zu erzeu­gen. Also keine Schub­lade und den­noch kann man etwas in der Musik auf der Platte „Tum­bler“ festmachen.

Es ist smarte elek­tro­ni­sche Klänge und vom Pop leiht man sich gerne mal eine kluge Melo­die. Vom Soul nimmt man sich die Lei­den­schaft und den gro­ßen Hang zu Blä­sern, denn davon gibt es immer­hin drei Spie­ler. Dazu dann noch vier Musi­ker die sich um den Rhyth­mus küm­mern und den­noch schlägt hier nichts quer.

Im Gegen­teil alles sitzt rich­tig dis­zi­pli­niert ohne dabei stre­ber­haft daher zu kom­men. Wenn man aber vor der Kom­mode steht und sich dann doch für ein Genre ent­schei­den sollte, dann ist man sicher­lich mit der Schub­lade mit der Auf­schrift „Jazz“ am bes­ten auf­ge­ho­ben. Die­ses Metier beherr­schen die Ber­li­ner auch gut, die­ser kann Drive haben und auch Groove ent­wi­ckeln. Im ande­ren Moment kann die­ses aber wun­der­bar ruhig und gedie­gen klin­gen ohne dabei hüft­lahm zu sein.

Die Stärke des Mira­mode Orches­tra liegt aber darin, dass sie eben mit Genre spie­len und so ist der Opener und zudem Titel­stück ein klei­ner Pop‐​Ohrwurm, was auch an dem Gesang von Gast‐​Sängerin Mara von Ferne liegt, und bei einem Stück wie „Mice In Kin­der­gar­ten“ hat man cine­as­ti­sche Eindrücke.

Erschie­nen bei: Agogo Records /​Indigo
www​.mira​mode​.de

Über den Autor

Hauke Heesch Hauke Heesch

Hauke Heesch ist der Mann beim För­de­flüs­te­rer mit der Nase für gute Musik. Jede sei­ner Emp­feh­lun­gen ist ein Kauf­be­fehl – wer dann noch Radio hört, ist selbst Schuld.

Kommentare


Du bist nicht eingeloggt. Der Fördeflüsterer würde sich freuen, wenn Du Dich anmeldest oder Dich registrierst.

facebook

 

Hosting

 

Werbung