// Musik

Dienstag, 24. April 2012

Kerkko Koskinen Orchestra

Trains & Letters

Kerkko Koskinen Orchestra – Trains & Letters
Kerkko Koskinen Orchestra – Trains & Letters

Jazz aus Finn­land klingt irgend­wie noch immer so son­der­bar wie fin­ni­scher Tango. Man denkt bei Finn­land eben haupt­säch­lich an Metal, dabei gibt es in die­sem dunk­len Land eigent­lich nichts, was es nicht gibt, zumin­dest musi­ka­lisch. Kerkko Kos­ki­nen beweist die­ses auch. Der Mann, der nächs­tes Jahr 40 wird, hat sich schon einen guten Ruf im eige­nen Land erar­bei­tet und mit sei­nem fünf­ten Album für eine kleine Sen­sa­tion gesorgt.

Timo Lassy, Jukka Eskola, Teppo „Teddy Rok“ Mäky­nen, Jo Stance, Antti Lötjö­nen oder Ari Jokelai­nen sind sicher Gründe, warum „Trains & Let­ters“ eben eine Sen­sa­tion ist. Die Namen, die eben fie­len, sind die Speer­spitze des fin­ni­schen Jazz und teil­weise schon seit 50 Jah­ren am Musizieren.

Die hat der Jung­spund nun um sich geschart. So wird hier musi­ka­lisch denn auf einem sehr hohem Niveau zu Werke gegan­gen. Kerkko Kos­ki­nen und seine Legen­den haben hier ein Jazz‐​Album auf­ge­nom­men, das die Größe hat, sich mit Klas­si­kern von Charles Min­gus zu messen.

Jeder Ton sitzt maß­ge­schnei­dert und lässt den­noch immer ein wenig Platz zur Impro­vi­sa­tion. So gibt es Spoken‐​Word‐​Momente, bei denen die Instru­mente sich leise hin­ter den Wor­ten im gesam­mel­ten Chaos ver­lau­fen, wie bei „The Let­ter“. Aber es gibt auch die stim­mi­gen Songs, die eine Ein­gän­gig­keit besit­zen und wo das Orches­ter rich­tig Swing hat und mit den Mus­keln spielt, wie beim Opener „Modern Sin­gle Man“. „Ana­st­asia By The Pool“ ist ein Jazz‐​Stück, bei dem die Musi­ker ordent­lich arbeiten.

The­ma­tisch geht es bei „Trains & Let­ters“ um Kom­mu­ni­ka­tion, das Weg­ge­hen, Ankom­men und das Rast­lose. Das kann man die­sen Songs auch immer anhö­ren. Wirk­lich ein schö­nes Jazz‐​Werk!

Erschie­nen bei: Ricky Tick Records /​Groove Attack

www​.ricky​-tick​.com/​r​e​l​e​a​s​e​/​k​e​r​k​k​o​-​k​o​s​k​i​n​e​n​-​o​r​c​h​e​s​t​r​a​-​t​r​a​i​n​s​-​l​e​t​ters/

Video

Direkt bei vimeo schauen.

Über den Autor

Hauke Heesch Hauke Heesch

Hauke Heesch ist der Mann beim För­de­flüs­te­rer mit der Nase für gute Musik. Jede sei­ner Emp­feh­lun­gen ist ein Kauf­be­fehl – wer dann noch Radio hört, ist selbst Schuld.

Kommentare


Du bist nicht eingeloggt. Der Fördeflüsterer würde sich freuen, wenn Du Dich anmeldest oder Dich registrierst.

facebook

 

Hosting

 

Werbung