// Bühne

Mittwoch, 17. Januar 2018

Schauspielhaus

Tom auf dem Lande

Sara (Yvonne Ruprecht) | Agathe (Claudia Macht) (Foto: Olaf Struck)
Sara (Yvonne Ruprecht) | Agathe (Claudia Macht) (Foto: Olaf Struck)

Am Sonn­tag, dem 21. Januar, fin­det im Stu­dio des Schau­spiel­haus die Pre­miere von Michel Marc Bouchards Tra­gö­die „Tom auf dem Lande“ statt. Die länd­li­che und auch fami­liäre Idylle wird in dem Stück ent­zau­bert, der Stadt­mensch Tom mit Homo­pho­bie, Vor­ur­tei­len und Ver­drän­gung kon­fron­tiert. Ob und wie er sich in dem Netz von Lügen zurecht­fin­det, das erle­ben die Zuschauer in dem von Lisa Gap­pel insze­nier­ten Kammerspiel.

Nach dem Tod sei­nes Lieb­ha­bers Guil­lau­mes fährt der junge Geschäfts­mann Tom zu des­sen Begräb­nis auf eine Farm in der tiefs­ten Pro­vinz. Eine andere Welt, mit völ­lig ande­ren Wer­ten und Lebens­wei­sen erwar­ten ihn dort. Auf der Farm leben Guil­lau­mes streng gläu­bige Mut­ter Aga­the, die nichts von der Homo­se­xua­li­tät ihres Soh­nes weiß, und sein älte­rer Bru­der Fran­cis. Der will ver­hin­dern, dass seine Mut­ter die Wahr­heit über Toms und Guil­lau­mes Ver­hält­nis erfährt und zwingt Tom, sich als Arbeits­kol­le­gen des Ver­stor­be­nen aus­zu­ge­ben. Um die Lüge auf­recht zu hal­ten schreckt er auch vor Gewalt nicht zurück. Zwi­schen ihm und Tom ent­spinnt sich ein Ver­hält­nis aus Demü­ti­gung, Abhän­gig­keit und Ero­tik, das in der Ein­sam­keit des Bau­ern­ho­fes mehr und mehr eskaliert.

Der fran­ko­ka­na­di­sche Dra­ma­ti­ker Michel Marc Bouchard hat mit »Tom auf dem Lande« einen emo­tio­nal kom­ple­xen Psy­cho­thril­ler geschaf­fen. Das Set­ting mit­ten im Nir­gendwo der kana­di­schen Wild­nis bie­tet die atmo­sphä­risch dichte Kulisse für ein düster‐​faszinierendes Kam­mer­spiel, in dem Bigot­te­rie, Homo­pho­bie, unter­drück­tes Begeh­ren, Vor­ur­teile und einer alte Schuld zu einer hoch explo­si­ven Gemen­ge­lage füh­ren, aus der es kein Ent­rin­nen zu geben scheint.

Für fol­gende Tage die­ser Spiel­zeit sind wei­tere Auf­füh­run­gen geplant:

  • Frei­tag, der 16. Februar
  • Sonn­tag, der 11. März
  • Sonn­tag, der 25. März

Wei­tere Informationen

  • Regie: Lisa Gappel
  • Aus­stat­tung: Nile Bettinger
  • Mit: Marius Bor­ghoff, Rudi Hin­den­burg, Clau­dia Macht, Yvonne Ruprecht
  • www​.thea​ter​-kiel​.de

facebook

 

Werbung