// Bühne

Freitag, 24. März 2017

Gastspiel

Susan Gouthro zurück im Opernhaus

Susan Gouthro kommt für ein Gastspiel ins Opernhaus zurück. Foto: hfr
Susan Gouthro kommt für ein Gastspiel ins Opernhaus zurück. Foto: hfr

Die kana­di­sche Sopra­nis­tin Susan Gou­thro gehörte bis 2014 zum Ensem­ble der Oper Kiel. Nun kehrt sie für ein exklu­si­ves Gast­spiel ins Kie­ler Opern­haus­foyer zurück, um ein eigens zusam­men­ge­stell­tes Pro­gramm zu sin­gen: „Liszt, Liebe und Leben“ ist am Mon­tag, 27. März, um 20 Uhr im 1. Foyer zu sehen.

Die kana­di­sche Sopra­nis­tin Susan Gou­thro gehörte von 2003 bis 2014 zum Ensem­ble der Oper Kiel. Hier wurde sie in Rol­len wie Mar­gue­rite in Gounods Faust, Mas­se­nets Manon, Olym­pia und Anto­nia in Hoff­manns Erzäh­lun­gen, Eva in den Meis­ter­sin­gern von Nürn­berg, als Rusalka, Mimì und Musetta in La Bohème oder Donna Anna in Don Gio­vanni gefeiert.

Nun kehrt sie für ein exklu­si­ves Gast­spiel ins Kie­ler Opern­haus­foyer zurück, um ein eigens zusam­men­ge­stell­tes Pro­gramm mit Lie­dern von Wolf­gang Ama­deus Mozart, Robert Schu­manns Zyklus „Frau­en­liebe– und Leben“ auf Texte von Adel­bert von Cha­misso sowie eine Aus­wahl deutsch– und fran­zö­sisch­spra­chi­ger Lie­der von Franz Liszt zu sin­gen, dar­un­ter Texte von Vic­tor Hugo, Hein­rich Heine und Johann Wolf­gang von Goethe.

Am Kla­vier beglei­tet wird sie vom bri­ti­schen Pia­nis­ten Fran­cis Corke, den seine welt­weite Kar­riere hier im Nor­den u.a. zum Schleswig‐​Holstein Musik­fes­ti­val und zu den Euti­ner Fest­spie­len geführt hat, und der jetzt erst­mals im Kie­ler Opern­haus­foyer zu erle­ben sein wird.

Kar­ten gibt es auf der Inter­net­seite des Thea­ters oder an den Theaterkassen.

Über den Autor

Anita Siegmund Anita Siegmund

Ste­cken­pferd: Thea­ter­pre­mie­ren, Aus­flug­tipps in Kiel, aber auch alles was sonst noch inter­es­sant ist in Kiel.

Kommentare


Du bist nicht eingeloggt. Der Fördeflüsterer würde sich freuen, wenn Du Dich anmeldest oder Dich registrierst.

facebook

 

Hosting

 

Werbung