// Literatur

Montag, 12. November 2018

Kiel, Neumünster, Flensburg

Poetry-Slam-Festival „spokenwords.sh“ geht in die dritte Runde

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Schleswig‐​Holstein steht in die­ser Woche ganz im Zei­chen der Slam Poe­sie. Ob in der Kie­ler IHK (kos­ten­frei!), dem Thea­ter in der Stadt­halle Neu­müns­ter, dem Flens­bur­ger Kühl­haus oder im Kul­tur­fo­rum Kiel – über­all wird man viel­fäl­tige Inter­pre­ta­tio­nen des The­mas „spo­ken word“ erle­ben. Für die inter­na­tio­na­len Gäste wer­den Über­set­zun­gen ange­bo­ten, doch wie immer in der Poe­sie gilt: „If you don’t under­stand the poem, feel it!“

Litera­tur fin­det in jeder Gene­ra­tion ihren Weg. Wähl­ten Schrift­stel­ler wie Schil­ler und Goe­the die könig­li­chen Höfe für ihre Dar­bie­tun­gen, so nut­zen junge Poe­ten heute die Bret­ter der Poe­try Slams, um ihre Gedan­ken einem inter­es­sier­ten Publi­kum mit­zu­tei­len.Dabei gibt es keine Gren­zen, vor allem keine sprachlichen.

Diese Viel­falt zu fei­ern ist eins der Ziele des drit­ten „spo​ken​words​.sh – Fes­ti­val für Büh­nen­li­te­ra­tur Schles­wig Hol­stein“. Auch in die­sem Jahr haben Björn Högs­dal, Ste­fan Schwark und das ganze Team von Assem­ble­Art ihre Ener­gie dar­auf ver­wandt, die aus­ge­zeich­ne­ten Slam­poe­ten Euro­pas in den Nor­den zu holen, und set­zen dabei bewußt auf eine Ver­tei­lung der Ver­an­stal­tun­gen auf das ganze Bun­des­land. Wie zum Bei­spiel bei „jazz bal­tica“ oder dem Schleswig‐​Holstein‐​Musikfestival will der Poe­try Slam den Men­schen den Ein­stieg erleich­tern und sie dort abho­len, wo sie sind, ohne quer durchs Land fah­ren zu müs­sen. Wobei die häu­fig aus­ver­kauf­ten Slam­ver­an­stal­tun­gen in Kiel und Flens­burg da bereits eine deut­li­che Spra­che spre­chen. Auch in Orten wie Preetz, Hei­li­gen­ha­fen, Husum und auf Sylt sind die Ver­an­stal­tun­gen stets gut besucht.

Das Pro­gramm 2018

Mitt­woch, 14.11.2018

Spo­ken­words – War­mup in der IHK zu Kiel

Zum drit­ten Mal kommt spo​ken​words​.sh – das inter­na­tio­nale Fes­ti­val für Büh­nen­li­te­ra­tur in den Nor­den. Spo­ken­word, das ist Spiel und Feier der gespro­che­nen Spra­che in sämt­li­chen For­men – ob gereimt oder erzählt, ruhig oder wild.

Wir freuen uns des­halb ganz beson­ders auf zwei Spe­cial Guests für das dies­jäh­rige War­mup im Hause der IHK zu Kiel!

Durch den Abend füh­ren Björn Högs­dal und Ste­fan Schwarck.

Ein­lass: 19:30
Beginn: 20:00
Ein­tritt: frei. Wir bit­ten aus orga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den um eine Online‐​Reservierung. Zur Reservierung.

IHK zu Kiel
Berg­straße 2
24103 Kiel

Don­ners­tag, 15.11.2018

Spo­ken­words – Inter­na­tio­nale Slam Poe­try Show Neumünster

Einige der bes­ten und erfolg­reichs­ten Büh­nen­li­te­ra­tIn­nen aus ver­schie­de­nen Län­dern der Welt stel­len die Sprach­viel­falt die­ser Kunst leben­dig dar. Zu Tex­ten, die nicht auf deutsch vor­ge­tra­gen wer­den, wer­den Über­set­zun­gen per Bea­mer pro­ji­ziert. But any­way: If you don´t under­stand the poem – feel it!

Ein­lass: 18:30
Beginn: 19:00
Ein­tritt: 8.- Euro/​5.- Euro erm. VVK über das Kul­tur­büro Neumünster.

Thea­ter in der Stadt­halle Neu­müns­ter
Klein­fle­cken 1
24534 Neu­müns­ter

Frei­tag, 16.11.2017

Spo­ken­words – Inter­na­tio­nale Slam Poe­try Show Flensburg

Die Creme de la creme der inter­na­tio­na­len Spo­ken­word– und Poe­try Slam‐​Szene besucht Deutsch­lands nörd­lichste Stadt. Einige der bes­ten und erfolg­reichs­ten Büh­nen­li­te­ra­tIn­nen aus ver­schie­de­nen Län­dern der Welt stel­len die Sprach­viel­falt die­ser Kunst leben­dig dar. Zu Tex­ten, die nicht auf deutsch vor­ge­tra­gen wer­den, wer­den Über­set­zun­gen per Bea­mer pro­ji­ziert. But any­way: If you don´t under­stand the poem – feel it!

Ein­lass: 19:30
Beginn: 20:00
Ein­tritt: 10.- Euro. Vor­ver­kauf über das Kühl­haus Flens­burg oder online. Tickets kaufen.

Kühl­haus Flens­burg
Müh­len­damm 25
24937 Flens­burg

Sams­tag, 17.11.2017

Spo­ken­words – Die Gala Kiel

Die Creme de la creme der inter­na­tio­na­len Spo­ken­word– und Poe­try Slam‐​Szene trifft sich in der Lan­des­haupt­stadt. Einige der bes­ten und erfolg­reichs­ten Büh­nen­li­te­ra­tIn­nen aus ver­schie­de­nen Län­dern der Welt stel­len die Sprach­viel­falt die­ser Kunst leben­dig dar. Zu Tex­ten, die nicht auf deutsch vor­ge­tra­gen wer­den, wer­den Über­set­zun­gen per Bea­mer pro­ji­ziert. But any­way: If you don´t under­stand the poem – feel it!

Ein­lass: 18:30
Beginn: 19:00
Ein­tritt: Abend­kasse 12.- Euro/​8.- erm. VVK 11.-Euro/7.- Euro zzgl. Gebühr. Kar­ten gibt es im Kul­tur­fo­rum Kiel oder online. Kar­ten kaufen.

Kul­tur­fo­rum in Kiel
Andreas‐​Gayk‐​Straße 31
24103 Kiel

Über den Autor

Daniela Sonders Daniela Sonders

Suchte 2008 nach kiel4kiel und fand den För­de­flüs­te­rer. Wollte eigent­lich nur hier und da mal ne Kino­kri­tik schrei­ben und ver­sucht jetzt, die­sen herr­lich wuse­li­gen Laden in Schach zu hal­ten. Das hat sie nun davon. Inter­es­sen: Poli­tik, Medien, Bür­ger­rechte, Filme, Kochen und alles rund um Kiel.

facebook

 

Werbung