// Musik

Sonntag, 07. Januar 2018

Max Richard Leßmann

Liebe in Zeiten der Follower

Max Richard Leßmann – Liebe in Zeiten der Follower
Max Richard Leßmann – Liebe in Zeiten der Follower

Wenn man sich eine Solo‐​Platte eines Vierkanttretlager‐​Musikers vor­stel­len würde, würde einem doch eine drah­tige Gitarren‐​Musik Platte ein­fal­len, die zwi­schen Indie und einem biss­chen Punk pen­deln müsste. Max Richard Leß­mann hat kürz­lich sein ers­tes Alleingangs‐​Werk namens „Liebe in Zei­ten der Fol­lo­wer“ veröffentlicht.

Doch hört man die Platte, ist man ver­wun­dert. Keine Kan­ten, keine schar­fen Schnitt­flä­chen, und auch mit Indie und Punk hat die­ses Album nicht viel zu tun. Doch es ist auch kein Werk, wel­ches seichte Unter­hal­tung bie­tet und nur für den Genuss im Vor­bei­ge­hen ist. Keine Music To Go, zum Nebenbei‐​durch‐​die‐​Ohren‐​Schlürfen.

Liebe in Zei­ten der Fol­lo­wer“ beinhal­tet eine Ansamm­lun­gen von Songs, die eine gewisse Roman­tik ein­ge­hen, und musi­ka­lisch geht es hier um glanz­vol­len Pop. Man kann auch eine Liebe zum Swing und Orchester‐​Sound erken­nen, und so ist „Einen im Tee“ die beschwing­teste Säufer‐​Ode, die man hier­zu­lande seit lan­gem hören durfte.

Da Max Richard Leß­mann ein Schleswig‐​Holsteiner ist, fällt es ihm nicht schwer, auch mari­time Trau­rig­keit zu besin­gen, wie bei „Am Hafen brennt noch Licht“. Leß­mann hat die Roman­tik und die gro­ßen Gefühle ent­deckt und lässt die­sen freien Lauf.

Sehr schnieke Arran­ge­ments, die auch ein wenig Jazz in sich haben, ergän­zen diese meist sehr ruhi­gen Songs, und manch­mal klin­gen seine Lie­der wie Ele­ment Of Crime im ver­lieb­ten Sta­tus Aber auch Frank Sina­tra in sehr klein fin­det man, der Opener „Spu­ren auf dem Mond“ zeugt davon. Was sagt man nun zu die­sem Lang­spie­ler und über die Musik des Husu­mers? Jazz, Swing, Pop, Burt Bacha­rach und auch ein biss­chen Pop, und das herr­lich klischeefrei.

Erschie­nen bei: Caro­line /​Uni­ver­sal
www​.face​book​.com/​M​a​x​R​i​c​h​a​r​d​L​e​s​smann

Über den Autor

Hauke Heesch Hauke Heesch

Hauke Heesch ist der Mann beim För­de­flüs­te­rer mit der Nase für gute Musik. Jede sei­ner Emp­feh­lun­gen ist ein Kauf­be­fehl – wer dann noch Radio hört, ist selbst Schuld.

facebook

 

Werbung