// Musik

Samstag, 11. März 2017

Letherette

Last Night On The Planet

Letherette – Last Night On The Planet
Letherette – Last Night On The Planet

Die letzte Nacht auf dem Plan­ten“, wenn man das auf die Musik von Lethe­rette über­trägt, dann ist es eine deka­dente Nacht. Das Duo bedient sich näm­lich mit bei­den Hän­den an all­mög­li­chen Gen­res die Men­schen zum Tan­zen brin­gen. Mög­lich­kei­ten Klänge zu fin­den gibt es ja genü­gend, und so bedien­ten sich Andy Har­ber und Richard Roberts an unter­schied­li­chen Samples.

Das Erfreu­li­che dabei ist, dass die Musik auf ihrem zwei­ten Album nicht wie ein see­len­lo­ser Sound­tep­pich ist. Bei „Last Night On The Pla­net“ wer­den Endo­phine aus­ge­spuckt, auch wenn vie­les nachV­in­tage klingt. Doch glück­li­cher­weise ist das Meiste nicht ange­staubt. Im Gegen­teil, der Opener „Momma“ mit Rap­per Rejjie Snow ist herr­li­cher Oldschool‐​Hop aus den frü­hen Neun­zi­gern entsprungen.

Woo­tera“ ist Hi‐​Energy mit ver­wa­sche­nen Sounds, hat aber auch klare Refe­ren­zen an House‐​Musik. „Dog Rush“ hin­ge­gen ist eher ein Dream‐​Pop mit Raschel‐​Klängen. „Bad Sign“ zieht die Geschichte aus jeder Menge French‐​House. „Shanel“ ist acht­zi­ger Jahre Disco‐​Pop, und den­noch ver­wun­dert es, dass sie aus­ge­rech­net die­sen eher schüch­ter­nen Song aus­ge­wählt haben.

Bei „Rich & Dan“ hört man dann die fein­sin­nige Klang­fli­cke­rei, und die­ser Track erin­nert an Four Tet mit der Fröh­lich­keit von den The Go‐​Team‐​Platten. Ja, „Last Night On The Pla­net“ ist ein wirk­li­che bun­tes Album geworden.

Klar, viel­leicht ist es manch­mal zu viel, und in einer Nacht kann man auch nicht die ganze Club‐​Musik‐​Geschichte durch­t­an­zen, aber ein Ver­such ist es alle­mal wert.

Erschie­nen bei: Ninja Tune /​Rough Trade
lethe​ret​tem​u​sic​.band​camp​.com

Über den Autor

Hauke Heesch Hauke Heesch

Hauke Heesch ist der Mann beim För­de­flüs­te­rer mit der Nase für gute Musik. Jede sei­ner Emp­feh­lun­gen ist ein Kauf­be­fehl – wer dann noch Radio hört, ist selbst Schuld.

Kommentare


Du bist nicht eingeloggt. Der Fördeflüsterer würde sich freuen, wenn Du Dich anmeldest oder Dich registrierst.

facebook

 

Hosting

 

Werbung