//
The Beatles – The Beatles (Deluxe Edition)The Beatles

The Beatles (Deluxe Edition)

Das neunte Album von The Beatles feiert dieses Jahr ihr 50 jähriges Jubiläum. Es wurde 1968 einfach nach der Band benannt und recht schnell wurde es von der Musikwelt als „das weiße Album“ betitelt. „The White Album“ ist sicherlich die Langspielplatte, die das Ende der Fab Four einleutete. Die beiden Vorgänger waren „Revolver“ und „Sgt. Peppers Lonely Heart Club Band“, Meisterwerke die meist noch Zusammenhalt präsentierten.

Kala Brisella – Ghost Kala Brisella

Ghost

„Jedes Versteck hat jemand, der es findet“ sind die ersten Worte auf dem Promotionzettel zu „Ghost“, dem zweiten Langspiler von Kala Brisella. Das ist ein passender Satz der Band, die sich 2014 bei einem Theaterstück in Freiburg kennengelernt haben. Schließlich gab es in den letzten Jahren doch recht viel deutschsprachige Gitarrenalben, wie etwa Die Nerven, International Music, die begeisterten, dass andere Bands zwangsläufig einen Parkplatz in der zweiten Reihe bekamen.

Pinkshinyultrablast - Miserable Miracles Pinkshinyultrablast

Miserable Miracles

Ob es Absicht war oder doch eher Zufall, ist nicht ganz klar. Aber die CD „Miserable Miracles“ kam ohne Cover, Info oder gar Schutzhülle. Soll man sich auf eine virtuelle Schnitzeljagd begeben, oder birgt dieses Album ein dunkles Geheimnis? Wenn man ein bisschen zu diesem Album nachschaut und einfach mal die Fakten sieht, dann ist es wahrscheinlich gewollt.

Selofan – VitrioliSelofan

Vitrioli

Dass man von Selofan noch nie etwas gehört hat, verwundert einen, und anderseits dann doch nicht. Dieses Duo stammt aus Griechenland und beackert ein Genre, welches nicht gerade dafür sorgt, massenhaft Likes zu gewinnen. Es ist New Wave, genauer gesagt Cold Wave. Musik die für Menschen eher unwirklich und sprichwörtlich kühl ist, und wo sich eben Menschen nicht besonders wohl fühlen. Doch sie könnten auch bekannt sein.

John Coltrane – Both Directions At Once: The Lost AlbumJohn Coltrane

Both Directions At Once: The Lost Album

Man müsste ja meinen, dass bei einer Legende wie John Coltrane längst jeder Ton und jeder Song veröffentlicht sein muss, zumal viele seine Platten immer wieder neu aufgelegt werden. Kein Wunder, kaum ein Album von ihm, welches nicht als Klassiker zählt.

Blttern: vor

facebook

 

Werbung