// Kultur

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Kunst und Wissenschaft vernetzen

Koordinaten – Festival der räumlichen Medien

Bild: Fachhochschule Kiel / Immersive Medien
Bild: Fachhochschule Kiel / Immersive Medien

Erst­ma­lig fin­det vom 02. bis 03. Novem­ber 2012 an der Fach­hoch­schule Kiel das „Koor­di­na­ten – Fes­ti­val der räum­li­chen Medien“ statt. Unter dem Motto „Kunst und Wis­sen­schaft“ ver­net­zen, erwar­ten die Besu­cher span­nende Multimedia‐​Präsentationen und die musi­ka­li­sche Per­for­mance der bekann­ten Künst­le­rin und Vio­li­nis­tin Bar­bara Lüneburg.

Räum­li­che Medien? Koor­di­na­ten? Und das Ganze als Fes­ti­val?! Was zunächst etwas ver­wir­rend klingt, dient der Bezeich­nung eines ganz beson­de­ren und neuen Multimedia‐​Events. Erst­ma­lig fin­det vom 02. bis 03. Novem­ber 2012 das „Koor­di­na­ten – Fes­ti­val der räum­li­chen Medien“ an der Fach­hoch­schule Kiel statt. Zeit­gleich mit der drit­ten Kon­fe­renz „iii – Illu­sion Immer­sion Invol­ve­ment“ wid­met sich das Fes­ti­val der künst­le­ri­schen Nut­zung und Erfor­schung umge­ben­der Medien. Egal ob Klang­kunst, Fulldome‐​Animation, Stereo‐​3‐​D‐​Film, Raum­wel­ten, inter­ak­tive Anwen­dung, Gaming oder For­schungs­pro­jekt… alles ist dabei! Sowohl Medi­en­schaf­fen­den, Künst­lern, Kom­po­nis­ten sowie Stu­die­ren­den bie­tet das Fes­ti­val eine Bühne für ihre Arbei­ten, die beim Fes­ti­val prä­miert werden.

Kunst und Wis­sen­schaft vernetzten!

Das Ziel des Gan­zen sei die künst­le­ri­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit wis­sen­schaft­li­chen The­men. Der Ein­satz ganz neuer Medien, wie 3D‐​Brillen und die Nut­zung des Medi­en­doms an der FH, sol­len aus „schnö­der Wis­sen­schaft“ ein bun­tes Ereig­nis machen und Spaß brin­gen, wie die Initia­to­ren des „Koor­di­na­ten – Fes­ti­val der räum­li­chen Medien“ erzäh­len. Geplant wurde das Ganze von stu­den­ti­scher Hand: Shakira‐​Jil Simon (Mas­ter­stu­den­tin Mul­ti­me­dia Pro­duc­tion am Fach­be­reich Medien) und Felix Thie­sen (Absol­vent Mas­ter Mul­ti­me­dia Pro­duc­tion am Fach­be­reich Medien) haben jede Menge Enga­ge­ment in die pro­fes­sio­nelle Pla­nung des gesam­ten Events investiert.

In den Räu­men der Fach­hoch­schule wer­den von Frei­tag bis Sams­tag die ein­ge­reich­ten Pro­jekte prä­sen­tiert: In den Kate­go­rien Full­dome, Stereo‐​3D und Klang­kunst oder For­schung, Inter­ak­tive Anwendungen/​Gaming und Raum­wel­ten sind fas­zi­nie­rende und beein­dru­ckende Wett­be­werbs­ein­rei­chun­gen aus ganz Deutsch­land zu sehen. An bei­den Fes­ti­val­ta­gen bewer­tet eine unab­hän­gige Jury von Fach­leu­ten aus Wis­sen­schaft, Kunst, Musik und Krea­tiv­wirt­schaft die inno­va­tivs­ten, krea­tivs­ten und span­nends­ten Beiträge.

Mit dem Kon­zert der renom­mier­ten Mul­ti­me­dia­künst­le­rin Bar­bara Lüne­burg (Mul­ti­me­dia­les Solo­kon­zert „Wea­pon of Choice“ Werke von Ed Ben­nett, Yan­nis Kyriak­ides, Henry Vega/​Emmanuel Flo­res, Michael Mai­er­hof und Lou Mal­lozzi) und der anschlie­ßen­den Preis­ver­lei­hung endet das Fes­ti­val am Sams­tag­abend. Das Kon­zert fin­det um 19 Uhr im Audimax/​Mehrzweckgebäude der FH statt. Kos­ten­lose Ein­tritts­kar­ten für das Kon­zert lie­gen im Fach­be­reich Medien der Fach­hoch­schule aus.

Das Fes­ti­val­pro­gramm und wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter www​.immer​sive​-medien​.de/​d​e​/​k​o​o​r​d​i​naten

Über den Autor

Julia Rieke Julia Rieke

…stu­diert eigent­lich Mul­ti­me­dia Pro­duc­tion, ver­treibt sich aber auch gerne außer­halb der Fach­hoch­schule die Zeit mit den char­man­ten Eigen­ar­ten des Nordens.

Kommentare


Du bist nicht eingeloggt. Der Fördeflüsterer würde sich freuen, wenn Du Dich anmeldest oder Dich registrierst.

facebook

 

Hosting

 

Werbung