// Musik

Sonntag, 09. September 2018

Mieke Miami

In The Old Forest

Mieke Miami – In The Old Forest
Mieke Miami – In The Old Forest

Mieke Miami ist ja wie­der mal so ein Künst­ler­name, bei dem man nicht genau weiß, was man erwar­ten kann. Bei der Stadt Maimi denkt man ja eher an die acht­zi­ger­jahre TV‐​Serie Miami Vice und hat musi­ka­lisch bebende Bässe im Kopf. Der Vor­name Mieke hin­ge­gen ruft eher ein Gefühl von Behag­lich­keit hervor.

Nun kann man sich selbst über­zeu­gen, denn Mieke Miami hat bei dem Label Sonar Kol­lek­tiv ihr ers­tes Album „In The Old Forest“ her­aus gebracht. Dies ist ihre erste Ver­öf­fent­li­chung, wenn man mal von einem Bei­trag für einen Weihnachtsmusik‐​Sampler vom glei­chen Label absieht. Doch wie klingt denn nun die­ses Debüt? Eher nach Mieke als nach Miami. Herr­lich zar­ter Elektro‐​Folk, den die Ber­li­ner Musi­ke­rin hier einem beschert.

Die­ser ist immer sehr behut­sam, und den­noch sind die Songs mit einer spür­ba­ren Füh­rung aus­ge­stat­tet. Der Song „Break Of Dawn“ eröff­net die­ses Debüt und lässt erken­nen, wie cle­ver sie Songs schrei­ben kann. Man hat das Gefühl, dass hier alles hauch­dünn und sanft klingt, und dabei gibt es vom Schlag­zeug einen Beat, der nicht trei­bend, aber eben füh­rend ist.

Dazu tau­chen immer wie­der einige Instru­mente auf und ver­schwin­den wie­der. Man bemerkt beim Opener also schon, dass auf die­ser Lang­spiel­platte nichts lang­wei­lig ist. So ist es dann auch, das Titel­stück hat auch einen tol­len Rhyth­mu­ser­zeu­ger, der unge­wöhn­lich ist. Der Gesang schmei­chelt dem Ohr mit der schö­nen Stimme, im Hin­ter­grund gibt es Piano und Syn­t­hies und andere Klänge die einen zusam­men lang­sam umgar­nen. Man wird die ganze Zeit ver­führt, und den­noch blei­ben die Songs immer ein Quent­chen dis­tan­ziert, um sich dann gleich in ein gemein­sa­mes Aben­teuer zu stürzen.

Das bedeu­tet auch, dass hier keine aus­ge­las­se­nen Hits vor­han­den sind. Würde Mieke Miami das auch noch hin­be­kom­men, könnte sie den ver­wais­ten Thron von Feist ohne Pro­bleme aus­fül­len, trotz des Namens.

Erschie­nen bei: Sonar Kol­lek­tiv /​Indigo
www​.face​book​.com/​m​i​e​k​e​miami

Über den Autor

Hauke Heesch Hauke Heesch

Hauke Heesch ist der Mann beim För­de­flüs­te­rer mit der Nase für gute Musik. Jede sei­ner Emp­feh­lun­gen ist ein Kauf­be­fehl – wer dann noch Radio hört, ist selbst Schuld.

facebook

 

Werbung