// Musik

Sonntag, 24. Juni 2018

Ambulance

Give It A Try

Ambulance – Give It A Try
Ambulance – Give It A Try

Hin­ter dem Namen Ambu­lance steckt nur ein Musi­ker namens Andrea Artistico. Er stammt aus dem süd­li­chen Ita­lien, ist aber seit mehr als zehn Jah­ren in Bel­gien sess­haft. Sein Künst­ler­name mag im ers­ten Moment irri­tie­ren, wenn man die fünf Lie­der auf „Give It A Try“ hört, denn diese sind nicht gerade schnell wie ein Rettungswagen.

Viel­mehr bezieht sich der Name auf die hei­lende Art der zar­ten Lie­der. In sei­ner Jugend hat Andrea Artistico Radio­head, Jeff Buck­ley und Tra­vis gehört, und in diese Rich­tung soll auch seine Musik gehen. Lei­der muss man geste­hen, dass der Mut zu gewag­ten Arran­ge­ments nicht mit dem von Radio­head mit­hal­ten kann.

Auch ist der Schmerz in der Stimme nicht nicht wie bei Jeff Buck­ley zu spü­ren, und auch sind die Songs nicht so fein­füh­lig wie die von Tra­vis. Dabei sind die Songs auf der „Give It A Try“-EP durch­aus mit klei­nen Knif­fen und Arran­ge­ments bestückt. Vor allem der Hang zu klas­si­schen Instru­men­ten ist dezent zu erken­nen. Doch Songs wie dem Titel­stück fehlt lei­der der Biss und auch die packende Melodie.

Das durch­zieht die ganze EP, viel­leicht sind die Lie­der auch im fal­schen Rah­men. Denn Andrea Artistco hat in den letz­ten Jah­ren nahezu jede Bar in Brüs­sel bespielt, viel­leicht ent­fal­ten die Songs bei einem Kon­zert mehr Kraft.

Erschie­nen bei: Bul­bart Label
www​.ambu​lan​ce​mu​sic​.com

Über den Autor

Hauke Heesch Hauke Heesch

Hauke Heesch ist der Mann beim För­de­flüs­te­rer mit der Nase für gute Musik. Jede sei­ner Emp­feh­lun­gen ist ein Kauf­be­fehl – wer dann noch Radio hört, ist selbst Schuld.

facebook

 

Werbung