// RegionKiel

Montag, 19. Dezember 2016

Fördergelder verteilt

Gemeinsam Kiel gestalten

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Mit dem Fonds „Gemein­sam Kiel gestal­ten“ möchte die Lan­des­haupt­stadt Kiel Ideen der Bür­ger zur Ver­bes­se­rung der Situa­tion in ihren Stadt­tei­len rea­li­sie­ren. Geför­dert wer­den sol­len Pro­jekte, die eine nach­hal­tige Auf­wer­tung des Stadt­teils, eine Stär­kung der nach­bar­schaft­li­chen Zusam­men­ar­beit und ein siche­res Zusam­men­le­ben zum Ziel haben. Im Jahr 2017 ste­hen För­der­gel­der in Höhe von 100.000 Euro zur Verfügung.

Für das Jahr 2016 wur­den zu die­sem Zweck 50.000 Euro bereit­ge­stellt. Ver­schie­dene Kie­ler Initia­ti­ven haben sich mit inno­va­ti­ven und krea­ti­ven Pro­jek­ten um eine För­de­rung bewor­ben. Viele die­ser Pro­jekte haben einen kul­tu­rel­len Schwer­punkt und bin­den die Bür­ger in die Rea­li­sie­rung mit ein.

Die Kon­zepte wur­den zunächst von den Antrag­stel­lern in den zustän­di­gen Orts­bei­rä­ten vor­ge­stellt. Danach wählte eine Jury aus Mit­glie­dern des Innen– und Umwelt­aus­schus­ses, des Bau­aus­schus­ses und des Aus­schus­ses für Sozia­les, Woh­nen und Gesund­heit sechs Pro­jekte aus. Diese erhal­ten jeweils Preis­gel­der zwi­schen 2.500 und 16.000 Euro.

Die durch den Fonds „Gemein­sam Kiel gestal­ten“ geför­der­ten Pro­jekte 2016 sind: „Pop­shop Kiel“ von Nikola Nölle; „Res­i­li­en­z­Re­ak­tor“ von ARGE3A; „Wi snackt platt – Erneue­rung der Bühne“ der Rön­ner Belie­bung von 1773 e.V.; „Zusam­men­wach­sen – Inter­kul­tu­rel­ler Gar­ten Kiel“ von der Zen­tra­len Bil­dungs– und Bera­tungs­stelle für Migran­tin­nen und Migran­ten in Schleswig‐​Holstein e.V. (ZBBS); „Mas­ken­thea­ter­pro­duk­tion StairSto­ries“ von Dra­ma­tik & Co – Freies Thea­ter e.V. mit SCHADS ensem­ble GbR; und die „Ska­te­an­lage Met­ten­hof – Ein Con­tai­ner für Jugend­li­che“ des Christ­li­chen Ver­eins zur För­de­rung sozia­ler Initia­ti­ven in Kiel e.V.

Im Jahr 2017 ste­hen För­der­gel­der in Höhe von 100.000 Euro zur Ver­fü­gung. Anträge kön­nen vom Früh­jahr an im Amt für Kul­tur und Wei­ter­bil­dung ein­ge­reicht wer­den. Für Rück­fra­gen ste­hen Rai­ner Pas­ternak (Tele­fon 0431/​901‑3010, rainer.​pasternak@​kiel.​de ) und Pia Behnke (Tele­fon 0431/​901‑5229, gemeinsam.​kiel.​gestalten@​kiel.​de ) zur Verfügung.

Kommentare


Du bist nicht eingeloggt. Der Fördeflüsterer würde sich freuen, wenn Du Dich anmeldest oder Dich registrierst.

facebook

 

Hosting

 

Werbung