// Musik

Dienstag, 07. März 2017

Austra

Future Politics

Austra – Future Politics
Austra – Future Politics

Nicht, dass das letzte Album von Aus­tra licht­durch­flu­tet war, aber „Olym­pia“ war doch wesent­lich zugäng­li­cher als das Erst­lings­werk „Feel It Break“ von 2011. Das dritte Werk trägt einen Titel der zu die­ser Zeit passt, näm­lich „Future Politcs“. In der Tat ist die­ser Lang­spie­ler sehr poli­tisch geworden.

Was einen bei die­sen Zei­ten auch nicht ver­wun­dert, die The­men sind ernst und die Aus­sa­gen doch recht deut­lich for­mu­liert. Man soll aus sei­ner Wohl­fühl­zone her­aus­kom­men und sei­nen Hin­tern vom Sofa bewe­gen und gegen die Misst­sände ange­hen. Dabei sind freie Gedan­ken erwünscht, um eine bes­sere Welt zu erschaf­fen. Viel­leicht heißt des­we­gen ein Song „Uto­pia“, eine Welt die eine bes­sere ist als unsere derzeitige.

Doch Katie Stema­nis weiß auch genau, dass es nicht so ein­fach geht. Jeder muss anfan­gen zu den­ken und auf­zu­ste­hen, und das schil­dert sie beim Eröff­nungs­song „We Are Alive“. Die Zukunft lässt sich eben noch beein­flu­ßen aber man kann auch aus der Ver­gan­gen­heit Ener­gie zie­hen. Das ist im Fall von die­sem Album die Musik. Diese ist weit­her­hin beat­ge­trie­bene Syn­t­hei­zer Wave‐​Musik.

Aber es ist auch viel mehr in der Musik von Aus­tra zu ent­de­cken. Schließ­lich gelingt es Stema­nis ihre kühle elek­tro­ni­sche Musik neben Mes­sage auch Kunst und Künst­lich­keit ein­zu­hau­chen, die eben gekonnt klingt. Dies­mal sind die Klänge küh­ler als bei „Olym­pia“, das ver­wun­dert einen nicht. Die Beats und Sounds sol­len als Aus­druck für „Uto­pia“ und der „Future Politcs“ gelten.

Dass die Beats dabei nicht immer kraft­voll sind, son­dern auch mal einen sanft ins Gedächt­nis wedeln, wie bei „Deep Thought“ oder fast geschich­tet ver­träumt daher kom­men, wie bei „Beyond A Mor­tail“ ‚zeigt, dass Katie Stel­ma­nis die Welt aus vie­len Sicht­wei­sen betrach­ten kann.

Nicht zu ver­ges­sen ist die Kraft in Stel­ma­ris Stimme, diese ist klas­sisch aus­ge­bil­det und wenn sie dann von die­sen erns­ten kol­lek­ti­ven The­men singt, dann klin­gen sie noch wesent­lich dramatischer.

Erschie­nen bei: Domino /​Good­ToGo
www​.aus​tra​mu​sic​.com

Über den Autor

Hauke Heesch Hauke Heesch

Hauke Heesch ist der Mann beim För­de­flüs­te­rer mit der Nase für gute Musik. Jede sei­ner Emp­feh­lun­gen ist ein Kauf­be­fehl – wer dann noch Radio hört, ist selbst Schuld.

Kommentare


Du bist nicht eingeloggt. Der Fördeflüsterer würde sich freuen, wenn Du Dich anmeldest oder Dich registrierst.

facebook

 

Hosting

 

Werbung