// Musik

Freitag, 18. Januar 2019

Alpines

Full Bloom

Alpines – Full Bloom
Alpines – Full Bloom

Bei dem Band­na­men denkt man immer an etwas Küh­les, ver­mut­lich weil man als Fisch­kopp diese Gegend immer mit Schnee und Win­ter­sport ver­bin­det. Und auch andere Bands wie die längst ver­ges­se­nen Alpi­ne­stars haben durch­aus Dis­tanz in ihrer Musik mit ein­ge­näht und hat­ten sogar Songs über Schnee im Programm.

Bei Alpi­nes drit­tem Werk „Full Bloom“ gibt es keine Lie­der mit win­ter­li­chem Inhalt, auch wer­den Berge nicht erwähnt. Musi­ka­lisch bewegt sich das Duo aus Lon­don eher an war­mem Soul ent­lang. Das liegt vor allem an der Stimme von Sän­ge­rin Cathe­rine Pock­son, die wun­der­bar zum Soul passt, auch schöne Höhen erlangt und einen kla­ren Klang hat.

Robert Matthews hin­ge­gen zeigt sich für die Sounds ver­ant­wort­lich, meist von Beats und elek­tro­ni­scher Natur ange­trie­ben. Aller­dings wird man nur sel­ten mit mas­si­ven und schnel­len Bäs­sen über­rum­pelt. „Ghosts“ bil­det da eine Aus­nahme, da kann man von einem Dance‐​Track spre­chen, bei dem es leicht ver­trackte Beats gibt und eine recht ein­gän­gige Melo­die. Die meis­ten ande­ren Stü­cke haben aber meist eher lang­sa­me­res Tempo, und manch­mal ver­gleicht man die Musik auch mit Mas­sive Attack.

Wobei, an diese Refrenz kom­men Alpi­nes nicht heran, weil ihnen die Tiefe fehlt und die Zunei­gung zu alten Sam­ples, die im Kos­mos von Mas­sive Attack ja Wun­der wir­ken. Auch holt man Jamie XX als Ver­gleich heran, aber auch da feh­len die Ideen, um sich mes­sen zu las­sen. Irgend­wie schade, denn die Ansätze sind gut, und bei „Sum­mer Rain“ bemerkt man, dass sie Pop‐​Musik, Soul, gewisse Tiefe und elek­tro­ni­sche Musik ganz gut ver­men­gen können.

Und die Stimme von Cathe­rine Pock­son ist, wie gesagt, wun­der­bar für Soul geeig­net. Viel­leicht kommt mit dem nächs­tem Album der große Wurf, muss ja nicht gleich die Neu­er­fin­dung der Musik sein.

Erschie­nen bei: Alpi­nes Music /​The Orchard
alpi​nes​.band​camp​.com

Über den Autor

Hauke Heesch Hauke Heesch

Hauke Heesch ist der Mann beim För­de­flüs­te­rer mit der Nase für gute Musik. Jede sei­ner Emp­feh­lun­gen ist ein Kauf­be­fehl – wer dann noch Radio hört, ist selbst Schuld.

facebook

 

Werbung