// Musik
Ty Segall – Ty SegallTy Segall

Ty Segall

Als Fan von Ty Segall kann man schnell durcheinander kommen. Immerhin gilt der 30-Jährige als mehr als emsig und hat seit 2008 über 50 Tonträger verbuchen können. Sein neuestes Album verwirrt schon beim Titel. Schließlich hieß sein Debüt eben nach ihm, und sein neuester Streich hört auf den gleichen Namen.

Lana Del Rey – Lust For LifeLana Del Rey

Lust For Life

2012 tauchte Lana Del Rey zum ersten-mal massen-tauglich auf, mit einem verträumten Song namens „Video Games“. Die Melodie war so schwer zu greifen dass man davon ausging dass Elizabeth Woolridge Grant ein One-Hit Wonder bleiben wird. Doch das Gegenteil trat ein, dass passende Album „Born To Die“ entwickelte sich auch zu Kassenschlager und einige weiteren Hits warf es auch noch ab. Es folgten zwei Alben, die zwar nicht an dem Erfolg anknüpfen konnten, aber dennoch sich recht ansehnlich verkauften.

Dispatch – America, Location 12Dispatch

America, Location 12

Dispatch sind hierzulande doch eher unbekannt. In den USA landen ihre Alben aber mittlerweile in den Charts. Gegründet hat sich die Band aus Boston schon 1996, allerdings 2002 erst einmal aufgelöst, weil man sich nicht grün war, in welche musikalische Kerbe man hauen möchte. 2007 haben sie sich wieder zusammengerauft, um ein Konzert zu geben, und seitdem ist die Band wieder aktiv.

Various Artists – Love, Peace & Flower PowerVarious Artists

Love, Peace & Flower Power

Ibiza war ja ganz früher eine der Hochburgen der europäischen Aussteiger und der Hippies. Auch heute erkennt man noch einige Spuren auf der Insel, auch wenn diese nicht mehr so präsent sind. Doch im versteckten und auch ein wenig im Lebensgefühl kann man dieses Erbe bemerken. Selbst im Clubs spürt man es noch und es werden passende Mottopartys gegeben wo dieses Feeling mit aktueller Musik vermengt wird.

Current Swell – When To Talk and When to ListenCurrent Swell

When To Talk and When to Listen

Sätze, die man häufig von Musikern hört, sind: „Jeder Song erzählt eine Geschichte“. Diese Promosprache wird auch beim neuen Album von Current Swell angewandt. Diese Aussage ist vielleicht ein wenig hoch gegriffen, aber jeder Song ist durchaus eigenständig und vor allem eingängig und griffig. Das ist ja auch etwas, was nun nicht jede Band von sich behaupten kann.

Blttern: vor

facebook

 

Hosting

 

Werbung