// Kino

Montag, 14. April 2014

DVD-Tipp

Die BBC-Erfolgsserie "Inside Men" bietet großes Kino im TV

Das DVD-Cover (Bild: Edel:Motion).
Das DVD-Cover (Bild: Edel:Motion).

Es beginnt mit der Pla­nung eines Rau­bes, wei­tet sich jedoch zu einer Cha­rak­ter­stu­die über Moral und Kri­mi­na­li­tät aus. Die vier­tei­lige Mini‐​Serie „Inside Men“ der BBC holte im bri­ti­schen Fern­se­hen mehr als sie­ben Mil­lio­nen Fern­seh­zu­schauer vor die Bild­schirme. In Deutsch­land wurde sie gerade bei RTL Crime gezeigt und ist nun bei Edel:motion auf DVD erschienen.

Inhalt

Chris (Ash­ley Wal­ters) und Mar­cus (War­ren Brown) sind zwei Ange­stellte eines Geld­auf­be­wah­rungs­de­pots, die ihr Leben mit ein wenig mehr Geld auf­wer­ten wol­len. Während Chris seine kleine Fami­lie finan­zi­ell absi­chern möchte, steckt Mar­cus tief in den Schul­den. Zusam­men schmie­den sie den Plan, Geld aus dem Fir­men­tre­sor zu steh­len. Doch als sie gerade den Dieb­stahl durchführen, wer­den sie von ihrem Boss John Conis­ton (Ste­ven Mack­in­tosh) erwischt.
Aber anstatt Ärger macht Conis­ton ihnen ein attrak­ti­ves Gegen­an­ge­bot. Er schlägt vor, nicht nur 50.000 Pfund zu erbeu­ten, son­dern einen Raub von 170 Mil­lio­nen Pfund zu bege­hen. Chris und Mar­cus las­sen sich auf den mil­lio­nen­schwe­ren Deal ein und pla­nen gemein­sam mit ihrem Boss den gro­ßen Überfall. Nichts wol­len sie dem Zufall überlassen. Schließ­lich soll die Jagd auf die 170 Mil­lio­nen im Safe rei­bungs­los über die Bühne gehen.

Der Ablauf wird geübt, Waf­fen und Verstärkung wer­den rekru­tiert – doch die Umset­zung gestal­tet sich schwie­ri­ger als der ursprüngliche Plan., ins­be­son­dere als das Team um den Waf­fen­lie­fe­ran­ten Kal­pesh überraschend eigene For­de­run­gen an die Zusam­men­ar­beit stellt. Somit steigt der Druck bei allen, die Span­nun­gen inner­halb der Gruppe spit­zen sich zu. Kann so der große Coup gelingen?

Kri­tik

Gangs­ter­filme und –serien, in denen es um den einen gro­ßen Coup geht, haben eine lange Tra­di­tion in Film und TV. So wurde der große Post­zu­g­raub von Ronald Biggs, Bus­ter Edwards, Bruce Rayn­olds und Co. bereits 1965 in Deutsch­land mit Horst Tap­pert als „Die Gent­le­man bit­ten zur Kasse“ ver­filmt, 1988 mit Phil Collins als „Bus­ter“. Sir Alec Guin­ness zeigte 1955 in „Lady­kil­lers“, wie der beste Plan, einen Geld­trans­port zu über­fal­len, an einer älte­ren Dame schei­tern kann und das Rat­Pack um Frank Sina­tra und Dean Mar­tin setzte 1960 in „Fran­kie und seine Spieß­ge­sel­len“ (OT: „Oceans Ele­ven“) den Plan um, ein Casino um sein Geld zu erleich­tern. 2001 wurde dies mit George Cloo­ney und sei­nen Freun­den erneut auf die Lein­wand gebracht.

Alle diese Filme und Serien haben mit­ein­an­der gemein, dass der Zuschauer sich in die Figu­ren hin­ein­ver­set­zen kann, ihre Beweg­gründe und ihre Hin­ter­ge­dan­ken ken­nen­lernt. Der Böse ist aus­nahms­weise mal der Gute, dem man für das Gelin­gen des Plans die Dau­men drückt, auch wenn es mora­lisch viel­leicht falsch ist. Man erfährt Details des Plans, wird zum Kom­pli­zen und Mit­wis­ser und durch­lebt bes­ten­falls auch die Emo­tio­nen mit, wenn die Pläne zu schei­tern drohen.

Für die vier­tei­lige Serie „Inside Men“ hat sich die BBC eine illus­tre Dar­stel­ler­riege zusam­men­ge­stellt. Wer sich mit bri­ti­schem Fern­se­hen und Kino aus­kennt, wird einige Schau­spie­ler aus Klas­si­kern wie „Bube, Dame, König, Gras“ oder der TV‐​Serie „Luther“ wie­der­er­ken­nen. Die Akteure sind keine schlech­ten Men­schen, son­dern ste­hen vor der Wahl, sich für den rich­ti­gen oder den fal­schen Weg ent­schei­den zu müs­sen. Nach­dem diese Ent­schei­dung getrof­fen ist, erlebt der Zuschauer, was diese Ent­schei­dung mit den Prot­ago­nis­ten anrich­tet, wie sie selbst fest­stel­len, dass die Mög­lich­keit, sich umzu­ent­schei­den, ver­gan­gen ist und dass sie sich in ihr Schick­sal fügen und zusam­men­ar­bei­ten müssen.

Atmo­sphä­risch dicht wird die Geschichte erzählt, die zwar als Raub beginnt, sich jedoch mehr und mehr zu einer Cha­rak­ter­stu­die ent­wi­ckelt. Zahl­rei­che Flash­backs geben tie­fe­ren Ein­blick in die Per­so­nen, ohne jemals zum lang­wei­li­gen Kam­mer­stück zu ver­kom­men. Dafür sind immer noch genug Action und zahl­rei­che, teil über­ra­schende, Wen­dun­gen vorhanden.

Die DVD‐​Box beinhal­tet alle vier Fol­gen in deut­scher und eng­li­scher Sprach­fas­sung. Oben­auf wurde inter­es­san­tes BBC‐​Bonusmaterial gelegt. Wer die bei­den Serien „The Fades“ und „The Body Farm“ noch nicht kennt, wird sich über die jeweils ers­ten Epi­so­den freuen. Bei der „The Body Farm“-Auftaktfolge han­delt es sich sogar um die eng­li­sche Ori­gi­nal­fas­sung in einer exten­ded Ver­sion, inklu­sive aller gelöschten Szenen.

Tech­ni­sche Daten

  • Titel: Inside Men
    Veröffentlichung: 7.3.2014
    Kon­fi­gu­ra­tion: 3 DVD Box
    Inhalt:4 Epi­so­den +2 Bonus Epi­so­den: The Fades und The Body­farm
    Lauf­zeit: Epi­so­den: 253 Min.
    Lauf­zeit: Bonus: 142 Min.
    Bild­for­mat: 16:9
    Ton­for­mat: Dolby Digi­tal 2.0
    Spra­che: Deutsch, Englisch

Video

Direkt bei youtube schauen.

Über den Autor

Daniela Sonders Daniela Sonders

Suchte 2008 nach kiel4kiel und fand den För­de­flüs­te­rer. Wollte eigent­lich nur hier und da mal ne Kino­kri­tik schrei­ben und ver­sucht jetzt, die­sen herr­lich wuse­li­gen Laden in Schach zu hal­ten. Das hat sie nun davon. Inter­es­sen: Poli­tik, Medien, Bür­ger­rechte, Filme, Kochen und alles rund um Kiel.

facebook

 

Werbung