// Hochschulen

Freitag, 22. Juni 2012

Verschlüsselungsmythos

Computermuseum der FH Kiel stellt Enigma aus

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Zum 100. Geburts­tag des Mathe­ma­ti­kers und Infor­ma­ti­kers Alan Mathi­son Turing stellt das Com­pu­ter­mu­seum der Fach­hoch­schule (FH) Kiel am Sonn­abend, 23. Juni 2012 eine der berühm­ten Chif­frier­ma­schi­nen aus. Zusätz­lich bie­ten Prof. Dr. Ulrich und Gabriele Sowada Füh­run­gen zu Turing und der Enigma an.

Um sei­nen Funk­ver­kehr zu ver­schlüs­seln, ver­wen­dete das deut­sche Mili­tär im Zwei­ten Welt­krieg eine elek­tro­me­cha­ni­sche Maschine, die soge­nannte Enigma (grie­chisch: Rät­sel). Der Brite Alan Mathi­son Turing war maß­geb­lich betei­ligt an der Ent­wick­lung von Auto­ma­ten zum Dechif­frie­ren des Enigma‐​Codes. Damit ermög­lichte er den Alli­ier­ten einen schnel­len Zugang zu den Nach­rich­ten der Deutschen.

Zum 100. Geburts­tag des Mathe­ma­ti­kers und Infor­ma­ti­kers stellt das Com­pu­ter­mu­seum der Fach­hoch­schule (FH) Kiel am Sonn­abend, 23. Juni 2012 eine sol­che Chif­frier­ma­schine aus. Zusätz­lich bie­ten Prof. Dr. Ulrich und Gabriele Sowada Füh­run­gen zu Turing und der Enigma an.

Turing wurde 1912 gebo­ren, 1954 starb er an einer Zyankali‐​Vergiftung. Seine Ent­de­ckun­gen beein­fluss­ten viele Wis­sen­schafts­dis­zi­pli­nen nach­hal­tig: Er for­mu­lierte erst­mals die Grund­la­gen der Com­pu­ter­wis­sen­schaft und begrün­dete die mathe­ma­ti­sche Bio­lo­gie. Diese erklärt, warum im Fell von Raub­kat­zen die cha­rak­te­ris­ti­schen For­men ent­ste­hen, die einen Tiger vom Leo­par­den unter­schei­den. Dane­ben beschäf­tigte sich Turing mit der Pro­ble­ma­tik der Künst­li­chen Intel­li­genz. Hier­bei suchte er u. a. nach Mög­lich­kei­ten, mensch­li­che Feh­ler bei Ent­schei­dungs­fin­dun­gen (z. B. im Cock­pit eines Ver­kehrs­flug­zeu­ges) auszuschließen.

Ver­an­stal­tungs­de­tails

Ort
Com­pu­ter­mu­seum der FH Kiel
Eichen­bergskamp 8
24149 Kiel

Zeit
Sonn­abend, 23. Juni 2012
Enigma‐​Besichtigungen: 15 bis 18.30 Uhr
Füh­run­gen: 15:15 Uhr, 16:16 Uhr und 17:17 Uhr

Ein­tritt
6 Euro (erm. 4,50 Euro)
Die Füh­run­gen fin­den ohne Auf­preis statt.

Kommentare


Du bist nicht eingeloggt. Der Fördeflüsterer würde sich freuen, wenn Du Dich anmeldest oder Dich registrierst.

facebook

 

Hosting

 

Werbung