// RegionKiel

Donnerstag, 14. Juni 2018

Kieler Woche 2018

Bewachte Fahrradstellplätze auf der Kieler Woche

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Das Fahr­rad ist für viele Kie­ler eine Alter­na­tive zum Auto, ins­be­son­dere wäh­rend der Kie­ler Woche, wenn Park­plätze eine Man­gel­ware und das Ver­kehrs­auf­kom­men eine mitt­lere Kata­stro­phe ist. Damit Kie­ler Woche Besu­cher ohne Sorge vor Dieb­stahl ihre Fahr­rä­der abstel­len kön­nen, gibt es erst­mals kos­ten­lose bewachte Fahrradparkplätze.

Hin­ter der Hörn­bühne unter der Gab­lenz­brü­cke befin­det sich einer der drei bewach­ten Fahr­rad­stell­plätze. Von dort aus kann das pro­blem­los das Gebiet um die Hörn erkun­den. Der zweite Fahr­rad­stell­platz befin­det sich im Hiro­shi­ma­park unweit des Inter­na­tio­na­len Mark­tes und der Rat­haus­bühne. Beim Finanz­mi­nis­te­rium an der Revent­lou­schleife befin­det sich der dritte bewachte Stell­platz. Von dort kann man die Spiel­li­nie auf der Kru­sen­kop­pel, die Attrak­tio­nen an der Kiel­li­nie oder das Rock­camp auf der Revent­lou­wiese erreichen.

Besu­che­rin­nen und Besu­cher, die ihr Fahr­rad auf einem der Park­plätze abstel­len, erhal­ten ein blaues Arm­band mit einer eige­nen Num­mer. Dafür müs­sen sie ledig­lich eine Pfand­ge­bühr von einem Euro bezah­len, die sie beim Abho­len des Fahr­ra­des zurück­er­hal­ten. Alter­na­tiv kön­nen sie das Arm­band behal­ten und den Betrag an die Kieler‐​Woche‐​Charitiy‐​Aktion „Gut für Kids“ der HSH Nord­bank spen­den. Das Geld kommt bedürf­ti­gen Kin­dern und Jugend­li­chen zugute und ermög­licht ihnen zum Bei­spiel, am Ver­eins­sport teilzunehmen.

Öff­nungs­zei­ten

  • Frei­tag, 15. Juni: 19:00 bis 0.30
  • Von Sonn­abend, 16. Juni bis Sonn­abend, 23. Juni: 12:00 bis 0.30 Uhr
  • Abschluss­sonn­tag, 24. Juni: 12:00 bis 0 Uhr.

Rund um die Uhr hat dage­gen das Fahr­rad­park­haus „Umstei­ger“ am Haupt­bahn­hof geöff­net. Dort kön­nen 150 bis 250 Fahr­rad­ab­stell­plätze kos­ten­pflich­tig genutzt werden.

facebook

 

Werbung