// Musik

Freitag, 14. September 2018

The Radar Post

A Good Adjustment To Reality

The Radar Post – A Good Adjustment To Reality
The Radar Post – A Good Adjustment To Reality

Irgend­wie ist es doch merk­wür­dig, dass Acts aus Skan­di­na­vien es meist gut hin­be­kom­men, eigen­stän­dig zu klin­gen. Da macht auch The Radar Post keine Aus­nahme, hin­ter die­sem Namen ver­birgt sich kein gro­ßes Kol­lek­tiv und keine Band. Es ist das Pro­jekt von Esben Svane, der zuvor in sei­ner Hei­mat Däne­mark schon in Erschei­nung getre­ten, aber nicht beson­ders akten­kun­dig gewor­den ist.

Als The Radar Post hat er mit „A Good Adjust­ment To Rea­lity“ sein zwei­tes Album her­aus­ge­bracht. Das Cover­mo­tiv deu­tet auf ein lau­tes, sper­ri­ges Werk hin, wovon es aber doch recht weit ent­fernt ist. Es ist kein Album gewor­den, auf dem klas­si­sche Songs zu fin­den sind, also keine Lie­der, die auf direk­tem Weg zum Punkt kommen.

Viel­mehr wer­den hier schöne Atmo­sphä­ren erschaf­fen, die gern schwel­ge­risch sind und den­noch wun­der­bar voll­mun­dig arran­giert. Eher traum­wand­le­risch als wild postro­ckend kom­men die neun Lie­der daher. Gleich der Ein­stieg „Pilots“ ist sanft per­lend dank leich­ten Piano‐​Parts und sanf­ter Elek­tro­nik. Man muss dabei ein wenig an ver­ges­sene skan­di­na­vi­sche Acts wie Tiger Lou den­ken. „Avalan­che /​Mer­ci­less“ klingt ziem­lich sche­men­haft und mit sanf­tem Schim­mer ver­se­hen. Doch nur im Schlaf­an­zug bewegt sich die Musik von Esben Svane auch nicht daher.

Slip Away“ ist rich­tig quel­lende Pop‐​Musik, die zudem eine saf­tige Melo­die hat. Aber es ist auch Platz zum Impro­vi­sie­ren, und so hat „Lad­der“ eine leichte Jazz‐​Ausstrahlung. „My Crooked Pos­ture“ hin­ge­gen ent­wi­ckelt sich zu einem rich­ti­gen Prog‐​Stück. Man bemerkt, dass bei „A Good Adjust­ment To Rea­lity“ doch so eini­ges mög­lich ist und die Sanft­heit durch­aus mal kräf­tige Flü­gel bekom­men kann und dabei eigen­stän­dig bleibt.

Erschie­nen bei: Nor­dic Music Society
sound​cloud​.com/​t​h​e​r​a​d​a​rpost

Über den Autor

Hauke Heesch Hauke Heesch

Hauke Heesch ist der Mann beim För­de­flüs­te­rer mit der Nase für gute Musik. Jede sei­ner Emp­feh­lun­gen ist ein Kauf­be­fehl – wer dann noch Radio hört, ist selbst Schuld.

facebook

 

Werbung