// Internet

Sonntag, 08. Mai 2011

Bürger-Internet

Freifunk in Kiel wächst

Sven Thomsen erklärt, wie die Software auf den Router kommt
Sven Thomsen erklärt, wie die Software auf den Router kommt

Frei­funk ist eine Bürger‐​Initiative, die stadt­weit ein freies WLAN‐​Netzwerk auf­baut. Am 7. Mai 2011 hat in den Räu­men des Top­point e.V. in Kiel das erste echte Tech­nik­tref­fen der Kie­ler Frei­fun­ker statt­ge­fun­den. Nach­dem auf dem Web­Mon­tag zunächst nur die theo­re­ti­schen Mög­lich­kei­ten aus­ge­lo­tet wur­den, ging es jetzt wirk­lich zur Sachen: Rou­ter wur­den geflasht, IPs ver­ge­ben und VPN‐​Tunnel gegraben.

Alle neu ein­ge­rich­te­ten Rou­ter wur­den per VPN an den Node in der Top­point ange­bun­den. Ganz im Sinn eines Mesh‐​Netzes ist das nicht – aber solange es kein ech­tes Netz gibt, ist es eine Mög­lich­keit über­haupt mit­ein­an­der in Kon­takt zu stehen.

Wäh­rend der prak­ti­schen Bas­te­lei wur­den die Mög­lich­kei­ten und Gefah­ren eines ech­ten Inter­net­zu­gangs bespro­chen. Die Kie­ler Frei­fun­ker einig­ten sich dar­auf, das Thema zu ver­ta­gen und sich zunächst auf den Auf­bau eines funk­tio­nie­ren­den Net­zes zu konzentrieren.

Ein­stei­ger­pa­ket

Für Anfän­ger stel­len die Frei­fun­ker für 15,- EUR vor­be­rei­tete Rou­ter zur Ver­fü­gung, die man nur noch mit den Strom ver­bin­den muss, um beim Frei­funk dabei zu sein. Wer sich für die­sen ein­fa­chen Weg inter­es­siert, kann mit Sven Thom­sen Kon­takt aufnehmen.

Links

Über den Autor

Steffen Voß Steffen Voß

Stef­fen Voß ist Musik– und Kiel‐​Fan und bloggt unter http://​kaf​fee​ringe​.de. Sein Motto ist: „Mach es selbst, oder wun­der Dich nicht, wenn es nicht passiert.„

facebook

 

Werbung